Art. 20 GG

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


Standangaben Gesetz

Zuletzt aktualisiert: 26. Juni 2022 02:35
G. Zuletzt geändert durch Art. 1 u. 2 Satz 2 G v. 29.9.2020 I 2048
G.

Tags

PROZESSKOSTENHILFE VERTRAUENSSCHUTZ UMWELTSCHUTZ ZIVIL- UND ZIVILVERFAHRENSRECHT VEREINE ÖFFENTLICHES RECHT KOMMUNALWAHLEN LANDTAGSWAHLEN PARTEIEN POLITIK VERFASSUNG WAHLEN GESETZGEBUNG VERFASSUNGSSCHUTZ WAFFEN STRAFRECHT URHEBER- UND MEDIENRECHT EINSTWEILIGER RECHTSSCHUTZ UNTERLASSUNG BUNDESGERICHTSHOF (BGH) ARBEITSRECHT SCHULEN STEUERRECHT EHE GLEICHSTELLUNG RENTE STEUERN BUNDESVERFASSUNGSGERICHT (BVERFG) VERWALTUNGSRECHT EUROPA- UND VÖLKERRECHT STAATSRECHT UND STAATSORGANISATIONSRECHT BEAMTE HAFT POLITIKER RECHTSSTAAT DATENSCHUTZ EUROPA SOZIALRECHT SOZIALSTAAT LITERATUR ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND (AFD) LANDTAG PARLAMENT ABGEORDNETE EUROPAWAHL POLIZEI FAMILIENRECHT ASYL- UND AUSLÄNDERRECHT FLÜCHTLINGE KINDER BUNDESTAG REVISION (STRAFRECHT) TARIFVERTRÄGE BEAMTENBESOLDUNG SOZIALHILFE INTERNET MENSCHENWÜRDE VERJÄHRUNG HARTZ IV BUCHREZENSION FACHLITERATUR GRUNDGESETZ RECHTSGESCHICHTE GRUNDRECHTE BUNDESVERWALTUNGSGERICHT (BVERWG) GERICHTE KÜNDIGUNG LEHRER RECHTSEXTREMISMUS EGMR MENSCHENRECHTE BEAMTENRECHT FERNSEHEN ASYL VERFASSUNGSBESCHWERDE ABSCHIEBUNG STRAFVERFAHREN UNIVERSITÄTEN UND HOCHSCHULEN KOMMUNEN STRAFVOLLZUG EIGENTUM BUNDESFINANZHOF (BFH) DEMONSTRATIONEN VÖLKERRECHT ZINSEN PRESSEFREIHEIT THÜRINGER VERFASSUNGSGERICHTSHOF WIEDERAUFNAHME MUSTERFESTSTELLUNGSKLAGE BUNDESTAGSWAHL WAHLRECHT EINKOMMENSTEUER VERFAHRENSGRUNDSÄTZE BANKEN UNTERHALT NPD ÖSTERREICH ORGANSTREITVERFAHREN INFORMATIONSFREIHEIT SCHEIDUNG NICHTZULASSUNGSBESCHWERDE PARTEIENFINANZIERUNG BANKENKRISE BANKENREGULIERUNG BITCOIN WISSENSCHAFT WISSENSCHAFTSFREIHEIT DAS BESTE AUS KANZLEIEN & UNTERNEHMEN GRUNDBESITZ WÄHRUNG ÖFFENTLICHER DIENST CHANCENGLEICHHEIT FRAUENQUOTE FAMILIENNACHZUG AUFENTHALTSRECHT MINDESTLOHN AKTENEINSICHT WINDRÄDER RÜCKWIRKUNG DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN CORONAVIRUS BUNDESGERICHTSHOF AUFSÄTZE FRISTVERSÄUMUNG REVISIONSFRIST BEWEISKRAFT DES PROTOKOLLS KLAGEREGISTER

Tags hinzufügen

Sie können dem Inhalt selbst Schlagworten zuordnen. Geben Sie hierfür jeweils ein Schlagwort ein und drücken danach auf sichern, bevor Sie ggf. ein neues Schlagwort eingeben.

Beispiele: "Befangenheit", "Revision", "Ablehnung eines Richters"

Struktur

Loading...

Aktionen

Lesezeichen: CTRL+D

Aktionen
Zitieren mit Quelle:

TextmarkerBETA

x

Schnellsuche

Suchen Sie z.B.: "13 BGB" oder "I ZR 228/19". Die Suche ist auf schnelles Navigieren optimiert. Erstes Ergebnis mit Enter aufrufen.
Für die Volltextsuche in Urteilen klicken Sie bitte hier.