LSG München, Urteil vom 10.03.2022, Az. L 16 AS 199/20

Tags hinzufügen

Sie können dem Inhalt selbst Schlagworten zuordnen. Geben Sie hierfür jeweils ein Schlagwort ein und drücken danach auf sichern, bevor Sie ggf. ein neues Schlagwort eingeben.

Beispiele: "Befangenheit", "Revision", "Ablehnung eines Richters"

QR-Code

Gegenstand

Einkommen, Leistungen, Rentenversicherung, Lebensunterhalt, Krankenkasse, Berufung, Bescheid, Versicherungspflicht, Krankheit, Versicherung, Minderung, Pflegeversicherung, Sozialversicherung, Gerichtsbescheid, Sicherung des Lebensunterhalts, Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, SGB II


Tenor

1. Es ist Sache der hilfesuchenden Person, den Sachverhalt unter Vorlage geeigneter Unterlagen so darzulegen und nachzuweisen, dass zur Überzeugung des Gerichts ein Leistungsanspruch besteht.

2. Eine konkrete Differenzierung zwischen Ausgaben für den privaten Bereich und reinen Betriebsausgaben ist notwendig, um den Gewinn und das anzurechnende Einkommen aus einer selbstständigen Tätigkeit nach §§ 11, 11b SGB II iVm § 3 Alg II-V verlässlich ermitteln zu können.

3. Vorhandenes Vermögen nach § 12 Abs. 1 SGB II steht dem Leistungsanspruch nach dem SGB II so lange entgegen, wie es nicht (nachweislich) verbraucht wurde. Ein fiktiver Vermögensverbrauch ist ohne Belang.

Änderungen an der Datenbank

Diese Entscheidung ist gegenwärtig nicht verfügbar. Bitte schauen Sie in einigen Tagen nochmal vorbei.


Wir haben eine mögliche externe Parallelfundstelle gefunden!

Entscheidung auf Bayern.Recht

Datenquelle d. amtl. Textes: Bayern.Recht

Datenquelle d. amtl. Textes: Bayern.Recht

Meta

L 16 AS 199/20

10.03.2022

LSG München

Urteil

Sachgebiet: False

Zitier­vorschlag: LSG München, Urteil vom 10.03.2022, Az. L 16 AS 199/20 (REWIS RS 2022, 3101)

Papier­fundstellen: REWIS RS 2022, 3101

Auf dem Handy öffnen Auf Mobilgerät öffnen.


Die hier dargestellten Entscheidungen sind möglicherweise nicht rechtskräftig oder wurden bereits in höheren Instanzen abgeändert.

Ähnliche Entscheidungen

L 16 AS 198/20 (LSG München)

Rentenversicherung, Leistungen, Bescheid, Einkommen, Versicherungspflicht, Arbeitslosengeld, Krankenkasse, Berufung, Abtretung, Lebensunterhalt, Unterkunft, Minderung, Pflegeversicherung, Versicherung, Sicherung …


L 16 AS 813/18 (LSG München)

Zur nicht nachgewiesenen Hilfebedürftigkeit nach §§ 7 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, 9 SGB …


L 16 AS 200/20 (LSG München)

Einkommen, Rentenversicherung, Leistungen, Bescheid, Berufung, Lebensunterhalt, Unterkunft, Krankenkasse, Arbeitslosengeld, Versicherungspflicht, Krankheit, Minderung, Versicherung, Pflegeversicherung, Sicherung …


L 16 AS 812/18 (LSG München)

Leistungen, Einkommen, Bescheid, Rentenversicherung, Krankenkasse, Versicherungspflicht, Berufung, Verletztenrente, Versicherung, Minderung, Pflegeversicherung, Beweislast, Klageverfahren, Antragstellung, Sicherung …


B 14 AS 10/13 R (Bundessozialgericht)

Grundsicherung für Arbeitsuchende - Vermögensberücksichtigung - Lebens- oder Rentenversicherungen - offensichtliche Unwirtschaftlichkeit - Verlustquote - …


Referenzen
Wird zitiert von

Keine Referenz gefunden.

Zitiert

Keine Referenz gefunden.

Aktionen
Zitieren mit Quelle:

TextmarkerBETA

x

Schnellsuche

Suchen Sie z.B.: "13 BGB" oder "I ZR 228/19". Die Suche ist auf schnelles Navigieren optimiert. Erstes Ergebnis mit Enter aufrufen.
Für die Volltextsuche in Urteilen klicken Sie bitte hier.