Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 05.06.2018, Az. 1 L 41/17

Tags hinzufügen

Sie können dem Inhalt selbst Schlagworten zuordnen. Geben Sie hierfür jeweils ein Schlagwort ein und drücken danach auf sichern, bevor Sie ggf. ein neues Schlagwort eingeben.

Beispiele: "Befangenheit", "Revision", "Ablehnung eines Richters"

QR-Code

Im Namen des Volkes: ████████████████████████

Diese Entscheidung wird gegenwärtig nicht öffentlich vorgehalten.

Die Idee frei zugänglicher, konsolidierter Rechtsprechung ist in Gefahr.

Weitere Informationen hierzu auf openjur.

Anmelden

Meta

1 L 41/17

05.06.2018

Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt

Beschluss

Zitier­vorschlag: Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 05.06.2018, Az. 1 L 41/17 (REWIS RS 2018, 8350)

Papier­fundstellen: REWIS RS 2018, 8350

Auf dem Handy öffnen Auf Mobilgerät öffnen.


Die hier dargestellten Entscheidungen sind möglicherweise nicht rechtskräftig oder wurden bereits in höheren Instanzen abgeändert.

Ähnliche Entscheidungen

3 A 117/17 (Verwaltungsgericht Magdeburg)


B 4 K 14.512 (VG Bayreuth)

Teilrücknahme von Bewilligungsbescheiden über landwirtschaftliche Fördergelder


AN 14 K 16.01508 (VG Ansbach)

Landwirtschaftliche Subventionen


W 3 K 14.878 (VG Würzburg)

Betriebsprämie, Ausgleichszulage, Cross Compliance, Rodung, Hecke, Grünlandumbruch, FFH-Gebiet, Vorsatz, Direktzahlung, Beihilfeantrag


RN 5 K 17.1365 (VG Regensburg)

Abgewiesene Klage im Streit um Kürzung von Ausgleichszahlungen


Referenzen
Wird zitiert von

Au 3 K 16.1014

RN 5 K 17.1365

Zitiert

Keine Referenz gefunden.

Zitieren mit Quelle:
x

Schnellsuche

Suchen Sie z.B.: "13 BGB" oder "I ZR 228/19". Die Suche ist auf schnelles Navigieren optimiert. Erstes Ergebnis mit Enter aufrufen.
Für die Volltextsuche in Urteilen klicken Sie bitte hier.