LG München II, Urteil vom 14.10.2015, Az. 10 O 1825/15

Tags hinzufügen

Sie können dem Inhalt selbst Schlagworten zuordnen. Geben Sie hierfür jeweils ein Schlagwort ein und drücken danach auf sichern, bevor Sie ggf. ein neues Schlagwort eingeben.

Beispiele: "Befangenheit", "Revision", "Ablehnung eines Richters"

QR-Code

Gegenstand

Feststellung über Umfang der Ausübung eines als Grunddienstbarkeit im Grundbuch eingetragenen Fahrtrechts


Tenor

I. Es wird festgestellt, dass die Ausübung des im Grundbuch von M. des Amtsgerichts E. auf den Blättern 772, 773 und 774 jeweils in Abteilung II unter laufender Nummer 3 eingetragenen Geh- und Fahrtrechts für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks. Fl.Nr. 1317/2 der Gemarkung M. nicht auf Fahrzeuge bis zu 1,5 Tonnen beschränkt ist.

II. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

III. Die Kosten des Verfahrens werden gegeneinander aufgehoben.

Änderungen an der Datenbank

Diese Entscheidung ist gegenwärtig nicht verfügbar. Bitte schauen Sie in einigen Tagen nochmal vorbei.


Wir haben eine mögliche externe Parallelfundstelle gefunden!

Entscheidung auf Bayern.Recht

Datenquelle d. amtl. Textes: Bayern.Recht

Datenquelle d. amtl. Textes: Bayern.Recht

Meta

10 O 1825/15

14.10.2015

LG München II

Urteil

Sachgebiet: O

Zitier­vorschlag: LG München II, Urteil vom 14.10.2015, Az. 10 O 1825/15 (REWIS RS 2015, 3882)

Papier­fundstellen: REWIS RS 2015, 3882

Auf dem Handy öffnen Auf Mobilgerät öffnen.


Die hier dargestellten Entscheidungen sind möglicherweise nicht rechtskräftig oder wurden bereits in höheren Instanzen abgeändert.

Ähnliche Entscheidungen

20 U 4164/15 (OLG München)

Nutzungsbeschränkungen eines auslegungsfähigen Geh- und Fahrtrechts


55 O 3260/17 (LG Landshut)

Gemarkung, Grundstück, Zufahrt, Grundstückseinfahrt, Betonpoller, Holzpflock, Anpflanzung, Fahrtrecht


20 U 602/19 (OLG München)

Umfang des Wegerecht - Messungsanerkennung und Auflassung bei Begrenztheit des Wegerechts


M 11 K 18.5289 (VG München)

Erschließung eines Wohnbauvorhabens im Innenbereich


M 8 K 14.841 (VG München)

Keine Verletzung der Rechte durch die fehlende Erschließung des Vorhabengrundstücks


Referenzen
Wird zitiert von

Keine Referenz gefunden.

Zitiert

Keine Referenz gefunden.

Aktionen
Zitieren mit Quelle:

TextmarkerBETA

x

Schnellsuche

Suchen Sie z.B.: "13 BGB" oder "I ZR 228/19". Die Suche ist auf schnelles Navigieren optimiert. Erstes Ergebnis mit Enter aufrufen.
Für die Volltextsuche in Urteilen klicken Sie bitte hier.