§ 202 SGB 7
Anzeigepflicht von Ärzten bei Berufskrankheiten

Haben Ärzte oder Zahnärzte den begründeten Verdacht, daß bei Versicherten eine Berufskrankheit besteht, haben sie dies dem Unfallversicherungsträger oder der für den medizinischen Arbeitsschutz zuständigen Stelle in der für die Anzeige von Berufskrankheiten vorgeschriebenen Form (§ 193 Abs. 8) unverzüglich anzuzeigen. § 193 Abs. 7 Satz 3 und 4 gilt entsprechend.


Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2019 01:59 | Zuletzt geändert durch Art. 9 G v. 6.5.2019 I 646 |

Urteile

Noch keine Urteile vorhanden

Tags

Tags hinzufügen

Sie können dem Inhalt selbst Schlagworten zuordnen. Geben Sie hierfür jeweils ein Schlagwort ein und drücken danach auf sichern, bevor Sie ggf. ein neues Schlagwort eingeben.

Beispiele: "Befangenheit", "Revision", "Ablehnung eines Richters"

Synopse zu § 202 SGB 7

Fassung vom 28.11.2019 zur Fassung vom 29.11.2019

Synopse anzeigen

Hinweis: Die Daten beschreiben nicht das Datum des Inkrafttretens der Änderungen, sondern wann diese verarbeitet wurden.

x