Personenstandsgesetz | PStG

PStG: Übersicht

Suche (STR+Shift)

Inhaltsverzeichnis


Kapitel 1

Allgemeine Bestimmungen



Kapitel 2

Führung der Personenstandsregister



Kapitel 3

Eheschließung


Abschnitt 1

Zuständigkeit, Anmeldung und Eheschließung

Abschnitt 2

Fortführung des Eheregisters


Kapitel 4

Lebenspartnerschaft



Kapitel 5

Geburt


Abschnitt 1

Anzeige und Beurkundung

Abschnitt 2

Besonderheiten

Abschnitt 3

Fortführung des Geburtenregisters


Kapitel 6

Sterbefall


Abschnitt 1

Anzeige und Beurkundung

Abschnitt 2

Fortführung des Sterberegisters; Todeserklärungen


Kapitel 7

Besondere Beurkundungen


Abschnitt 1

Beurkundungen mit Auslandsbezug; besondere Beurkundungsfälle

Abschnitt 2

Familienrechtliche Beurkundungen


Kapitel 8

Berichtigungen und gerichtliches Verfahren


Abschnitt 1

Berichtigungen ohne Mitwirkung des Gerichts

Abschnitt 2

Gerichtliches Verfahren


Kapitel 9

Beweiskraft und Benutzung der Personenstandsregister


Abschnitt 1

Beweiskraft; Personenstandsurkunden

Abschnitt 2

Benutzung der Personenstandsregister


Kapitel 10

Zwangsmittel, Bußgeldvorschriften, Besonderheiten



Kapitel 11

Verordnungsermächtigungen



Kapitel 12

Übergangsvorschriften


(+++ Textnachweis ab: 1.1.2009 +++)

Das G wurde als Artikel 1 des G v. 19.2.2007 I 122 vom Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates erlassen. Es tritt gem. Art. 5 Abs. 2 Satz 1 dieses G am 1.1.2009 in Kraft. Die §§ 67 Abs. 4, § 73, 74 und 77 Abs. 1 treten am 24.2.2007 in Kraft. § 67 Abs. 4 tritt am 31.12.2008 außer Kraft.
x