Gesetz über das Kreditwesen | KWG

Inhaltsverzeichnis


Erster Abschnitt

Allgemeine Vorschriften


1.

Kreditinstitute, Finanzdienstleistungsinstitute, Finanzholding-Gesellschaften, gemischte Finanzholding-Gesellschaften und gemischte Holdinggesellschaften sowie Finanzunternehmen

2.

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht


Zweiter Abschnitt

Vorschriften für Institute, Institutsgruppen, Finanzholding-Gruppen, gemischte Finanzholding-Gruppen und gemischte Holdinggesellschaften


1.

Eigenmittel und Liquidität

2.

Kreditgeschäft

2a.

Refinanzierungsregister

3.

Kundenrechte

4.

Werbung und Hinweispflichten der Institute

5.

Besondere Pflichten der Institute, ihrer Geschäftsleiter sowie der Finanzholding-Gesellschaften, der gemischten Finanzholding-Gesellschaften und der gemischten Holdinggesellschaften

5a.

Bargeldloser Zahlungsverkehr; Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstigen strafbaren Handlungen zu Lasten der Institute

5b.

Vorlage von Rechnungslegungsunterlagen

5c.

Offenlegung

6.

Prüfung und Prüferbestellung

7.

Befreiungen


Dritter Abschnitt

Vorschriften über die Beaufsichtigung der Institute


1.

Zulassung zum Geschäftsbetrieb

2.

Bezeichnungsschutz

3.

Auskünfte und Prüfungen

4.

Maßnahmen in besonderen Fällen

4a.

Maßnahmen gegenüber Kreditinstituten bei Gefahren für die Stabilität des Finanzsystems

5.

Vollziehbarkeit, Zwangsmittel, Umlage und Kosten


Vierter Abschnitt

Besondere Vorschriften für Wohnungsunternehmen mit Spareinrichtung



Fünfter Abschnitt

Sondervorschriften



Sechster Abschnitt

Sondervorschriften für zentrale Gegenparteien und Zentralverwahrer


1.

Zentrale Gegenparteien

2.

Zentralverwahrer


Siebenter Abschnitt

Strafvorschriften, Bußgeldvorschriften



Achter Abschnitt

Übergangs- und Schlußvorschriften


(+++ Textnachweis Geltung ab: 1.1.1987 +++)
(+++ Zur Nichtanwendung vgl. § 2 Abs. 9a Satz 1 +++)
(+++ Zur Nichtanwendung vgl. § 2 Abs. 5, 9g u. 9h +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. § 64h Abs. 6 u. 7 +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. § 64o Abs. 2 u. 3 +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. § 64r Abs. 1 bis 18 +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. § 64w +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. § 71 Abs. 3 u. 4 +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 2c vgl. § 14 Abs. 1 ZAG 2018 +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 9 vgl. § 5 Abs. 5a u. § 8 KAGB u.
§ 53 Abs. 3 EinSiG +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 23 vgl. § 33 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 23a Abs 1 Satz 2 u. 5 u. Abs. 2 vgl. § 32 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 24c Abs 4 vgl. § 305 Abs. 6 VAG 2016 +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 28 vgl. § 38 Abs. 2 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 38 vgl. § 39 Abs. 4 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. §§ 42 u. 43 vgl. § 3 Abs. 5 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 45 Abs. 5 vgl. § 41 Satz 4 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 46b Abs. 1 vgl. § 43 Abs. 1 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 53 vgl. § 51 Abs. 1 Satz 3 KAGB +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 45c vgl. § 88 Abs. 5 SAG +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 46 vgl. § 91 Abs. 5 SAG +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 46g vgl. § 91 Abs. 5 SAG +++)
(+++ Amtliche Hinweise des Normgebers auf EG-Recht:
Umsetzung der
EGRL 27/2009 (CELEX Nr: 32009L0027)
EGRL 44/2009 (CELEX Nr: 32009L0044)
EGRL 83/2009 (CELEX Nr: 32009L0083)
EGRL 111/2009 (CELEX Nr: 32009L0111) vgl. G v. 19.11.2010 I 1592 +++)

Überschrift: Kurzbezeichnung u. Buchstabenabkürzung eingef. durch Art. 6 Nr. 1 G v. 21.6.2002 I 2010 mWv 1.7.2002
x